5. Mai 2024, 12.00 – 17.00 Uhr

Seit Eröffnung des von Tadao Andō entworfenen Museumsbaus im Jahr 2004, präsentiert die Langen Foundation regelmäßig wechselnde Ausstellungen von internationalen Künstler*innen, sowie Teile der Sammlung von Viktor und Marianne Langen. Dabei ist die leidenschaftliche Sammlertätigkeit des Stifterpaares Langen ein identitätsbildender Grundstein der Langen Foundation.

Anlässlich des diesjährigen 20sten Jubiläums, wird nun eine umfangreiche Ausstellung gezeigt, die ausgehend von den Werken der Sammlung Viktor und Marianne Langen den Blick auf die gesammelten Werke der Kinder und Enkelkinder des Stifterpaares richtet.

Neun Familienmitglieder, die von der Leidenschaft ihrer Eltern, beziehungsweise Großeltern beeinflusst wurden, geben Einblick in ihre ganz persönliche Auseinandersetzung mit der Kunst, um das Lebenswerk von Viktor und Marianne Langen zu würdigen. Dabei werden die ausgewählten Werke über unterschiedliche Medien, Formate und Genres hinweg in einem dialogischen Arrangement erstmalig zusammengetragen.

In dieser Vielfalt an unterschiedlichen künstlerischen Positionen, ist der Blick immer wieder auf kunsthistorisch bedeutsame Künstler*innen wie beispielsweise Louise Bourgeois, Geta Brătescu oder Jean Dubuffet gerichtet, deren Werke teils über mehrere Generationen hinweg gesammelt wurden. Auch relevante Akteur*innen der aktuellen Kunst wie beispielsweise Marcel Dzama, Claire Morgan oder Julius von Bismarck sind mit Werken vertreten.

Das Interesse und die Leidenschaft des Sammlerehepaares Viktor und Marianne Langen an der Kunst beschränkte sich aber nicht nur auf die Kunstwerke der klassischen Moderne Europas. Die private Faszination an fremden Kulturen und geschäftliche Reisen führten sie nach Burma, Thailand, Laos, Kambodscha, Kenia, Ägypten, Marokko, Peru, Mexiko, China, Indien und Japan. „Wir wollten immer die großen Kulturen der Welt mit den eigenen Augen sehen. Diesen Wunsch haben wir uns erfüllen können. Unsere Kunstsammlungen sind letztlich das handgreifliche Ergebnis unserer Reisen.“ (Marianne Langen)

Viktor und Marianne Langen erwarben direkt im Entstehungsland schöne und seltene Kunstobjekte. Zum Jubiläum der Langen Foundation werden im Japanraum aus allen bereisten Ländern ausgewählte Kunstobjekte der Sammlung von Viktor und Marianne präsentiert. Die Ausstellung gibt einen sehr persönlichen Einblick in die Sammelleidenschaft des Ehepaares.

Jorinde Voigt & Beethoven: Sonaten-Marathon, Samstag 8. Februar 2025, 11 Uhr, Konzerthaus Berlin, Großer Saal

13 Stunden Konzeptkonzert mit wechselnden Pianist*innen und Bildprojektionen.

“Musik und Bild in engster Verbindung: Die international gefeierte Berliner Künstlerin Jorinde Voigt erfasst in ihrem Zyklus Takt für Takt jeder Beethoven-Sonate und verwandelt die Musik per Algorithmus in ästhetisch ausdrucksstarke Zeichnungen. Der Sonaten-Marathon präsentiert das erste Mal alles zusammen: Jede gespielte Beethoven-Sonate wird von der jeweils zugehörigen partiturartigen Zeichnung begleitet. Zugleich findet eine Einzelausstellung von Voigts 32 Originalen im Beethoven-Saal statt.“

13 Juni – 6 November, 2024
Eröffnung 13 Juni um 18 Uhr
Balanced
Haus des Papiers,Seydelstraße 30, 10117 Berlin

Art Basel 2024
June 11-16, 2024

David Nolan Gallery (New York)
Hall 2.0 | Booth A9
Messeplatz, Basel

Artists: Carl Andre, Richard Artschwager, Enrico Baj, Chakaia Booker, Willem De Kooning, Carroll Dunham, David Hartt, Mel Kendrick, Barry Le Va, Brice Marden, Jonathan Meese, Native American Ledger Drawings, Jim Nutt, Albert Oehlen, Gabriel Orozco, Paulo Pasta, Man Ray, Vian Sora, Jorinde Voigt, Ray Yoshida

Eröffnung 31.Mai um 19 Uhr
Laufzeit 1. Juni – 23.Juni 2024

NOTE – Mechanismen der Soundvisualisierung
kuratiert von Jan Kage und Jan Brokof

SCHAU FENSTER
Lobeck Str 30-35, 10969

mit: Daniel Dorsch, Simon Bauer, Ruth Wiesenfeld – towards sound archiv, Gregor Hildebrandt, Jorinde Voigt, Bernhard Paul, Philipp Pink, Andreas Hildebrandt, Luciano Chessa, Johannes Marx
Special Guest: PC Nackt

NOTE – eine Anmerkung, ein Eintrag, eine Meldung, eine Nachricht oder auch ein Symbol zu schriftlichen Aufzeichnung von Musik.

Beides spielt für diese Ausstellung eine Rolle geht es doch um die Visualisierungsmechanismen von Sound.Eine Soundmaschineinstallation ist der Ausgangspunkt unserer Überlegungen. Für die Ausstellung wurde ein System entwickelt in welchem die Geräte live aufeinander reagieren und miteinander kommunizieren können. Teile des Instrumentariums stammen, aus dem Album und Bühnenprojekt „DIVEN“ von Hans Unstern. Jeden Abend wird es im Schaufenster eine Jamsession der Maschinen geben. Ein weiters Instrument der Soundvisualisierung ist das „TOWARDS SOUND“ Archiv. Es sammelt sichtbare Spuren kreativer Prozesse von Künstler*innen, die auf alle klangbasierten Künste ausgerichtet sind. Das Archiv versucht verschiedene Ansätze der klanglichen Vorstellungskraft sichtbar zu machen und mit der Öffentlichkeit zu teilen. In der Ausstellung suchen wir nach den Verbindungen zwischen Wörten, Bildern, Zeichen und Tönen. Ob sich mit den 5 Notenzeilen als offenes grafisches Feld, dem malerischen Potenzial der Space Notationen oder der grafischen Qualität des Klangspektrums auseinander gesetzt wird. Alles sind Übersetzungsstrategien von Musik und Bild.

June 1 – October 13, 2024
Opening: Saturday, June 1, Noon – 6 pm
Guided Tour: 2 pm

Anniversary exhibition – 5 years of Schlossgut Schwante (Group Show)
with works by: Bettina Allamoda, Hans Arp, Christian Jankowski, Nadine Schemmann, Marion Verboom, Jorinde Voigt, Erwin Wurm et al.

Sculpture Park at Schlossgut Schwante
Schloßplatz 1-3, 16727 Oberkrämer, Germany

www.schlossgut-schwante.de

The two works by Jorinde Voigt presented at Schlossgut Schwante stem from her new body of mirror polished steel sculptures “Plenar” (Latin “plenus” means full, complete). The basic form is created as a spontaneous hand drawing that develops from the archetypal form of the torus, a recurring motive in the artist’s graphic work. For several years Jorinde Voigt has been translating the formal vocabulary from her drawings into sculptural works. In the Plenar sculptures she experiments with the torus’ structural properties of the inside and outside as well as the emptiness and fullness, transforming them into completeness by means of their inversion and deconstruction. Where previously there was a blank space inside the torus, the form now “closes in on itself”.

24.May 2024 – 26.May 2024
OPENING & PREVIEW: 23 May

Galeria Pelaires, Mallorca / Booth J05
Artists: Alain Urrutia, Jorinde Voigt, Inês Zenha, Diego Delas and Oiver Osborne.

Cordoaria Nacional
Av. da Índia 1300-598
Lisbon, Portugal


April 26 – 28, 2024
Preview: April 25

Dirimart, booth LK-10

ICEC Rumeli Halls, Istanbul

Dirimart will participate in the third edition of CI Bloom, taking place between 24 and 28 April 2024 at Lütfi Kırdar International Convention & Exhibition Centre. The gallery presents a selection that foregrounds its mission and vision to challenge and revitalise the existing gallery model in Istanbul, including the latest works by the artists it represents. The gallery’s selection, featuring works by :mentalKLINIK, Çiğdem Aky, Albert Bitran, Nuri Bilge Ceylan, İnci Eviner, Bedri Rahmi Eyüboğlu, Osamu Kobayashi, Jennifer İpekel, Komet, Sarah Morris, Shirin Neshat, Cihan Öncü, Güçlü Öztekin, Seçkin Pirim, Quistrebert Brothers, Anselm Reyle, Gabriela Těthalová, Çağla Ulusoy, Canan Tolon, Jorinde Voigt and Peter Zimmermann can be visited at the booth LK-10.

27. April – 1. Juni, 2024
Eröffnung am 26 April, 18-21 Uhr

More than once – 35 Years of Klosterfelde Edition
Mit John Bock, Hanne Darboven, Christian Jankowski, Matt Mullican, Kay Rosen, Rirkrit Tiravanija, Rosemarie Trockel, Jorinde Voigt, Lawrence Weiner und weiteren.

Seit der Gründung 1989 durch Helga Maria Klosterfelde steht die Produktion von Editionen und Multiples im Mittelpunkt des Galerieprogramms. Anlässlich des 35-jährigen Jubiläums zeigt Klosterfelde Edition zum Gallery Weekend Berlin ausgewählte Werke von den 1990er Jahren bis heute. Im Fokus steht der künstlerische Umgang mit dem Medium Edition – eine Kunstform, die einer Vielzahl von Menschen den Besitz von Kunst ermöglicht. Inwieweit hat sich das Format von Editionen und Multiples über die letzten 35 Jahre verändert? Wie gehen zeitgenössische Künstler*innen heute mit dem Medium um? Dabei konzentriert sich die Auswahl auf Kunstschaffende, die in den letzten vier Dekaden kontinuierlich mit der Galerie zusammengearbeitet haben. Anhand der ausgewählten Arbeiten lädt die Ausstellung ein, die Entwicklung dieser wohl demokratischsten Kunstform nachzuvollziehen.

Jorinde Voigt & Charlie Stein: Recombining Realities

Opening 26th April 6-9 pm
Gallery Weekend 2024 / April 26th – April 28th
roam project space, Berlin-Kreuzberg

Exploring Human Perception: A Decade-Long Dialogue in Recombining Realities Duo Exhibition
Announcing the forthcoming exhibition “Recombining Realities,” an exploration into human perception and cognition, as manifested through the artistic partnership of Jorinde Voigt and Charlie Stein. This unique collaboration reflects a decade-long dialogue between the artists, culminating in a succinct inquiry into the complexities of subjective reality and external stimuli. Voigt and Stein, bonded by a shared intellectual curiosity and artistic camaraderie cultivated over the years, present their distinct perspectives on perception through their respective mediums. Voigt’s precise renderings and sculptural compositions serve as navigational aids, guiding observers through the intricate landscapes of personal, psychological, and physical realms. Known in particular for her large scale drawings, in this show Voigt features sculptural works from her distinct cosmos. Meanwhile, Stein using oil painting for her portrayal of robotic entities, abstracted shapes and glossy latex surfaces introduces a provocative counterpoint, prompting viewers to confront the intricacies of human consciousness and artistic expression.This exhibition serves as a testament to the enduring dialogue between Voigt and Stein, whose friendship has served as a fertile ground for intellectual exchange and creative exploration. Through meticulous curation and the seamless integration of divergent perspectives, “Recombining Realities” emerges as a crucible for inquiry and aesthetic reflection, inviting viewers to embark on a journey of discovery and contemplation.

Opening hours:
27.04.2024, 4 – 7 pm
28.04.2024, 11 am – 6 pm

Edition Artco – Group exhibition at the St. Regis Hotel during the 60th Venice Biennale, 2024, curated by Gisela Winkelhofer with artworks by: Gregor Hildebrandt, Alicja Kwade, Jorinde Voigt, Onur Mansiz, Julian Opie, Carina Brunnelli, Brueckel/Schmoll and Jeppe Hein. The exhibition will be on view untill 30 November 2024

Artist’s Talk with Jorinde Voigt, Alicja Kwade and Gregor Hildebrandt Tuesday on 16 April 2024 from 10 am to 11 am at Grand Salone, St. Regis Venice, San Marco 2159

April 5 – June 4, 2024
Opening: April 4, 6-8pm
The Apex is Nothing
Pratt Manhattan Gallery, 144 W, 14th St., New York, NY 10011

The show exhibits essentially abstract works by a range of artists whose visual power is likewise catalyzed by the incursion or absorption of factors beyond the picture plane. The exhibition is inspired by Alfred Jensen, whose paintings and drawings maintain a center of energy between abstract form and an array of idea structures. Jensen’s thinking was shaped by his deep interest in realities outside of the strict visual concerns of painting or drawing, such as philosophy, physics, mathematics, and calendrical time. The other featured artists similarly draw upon diverse systems, including statistical data, language and text, and mapped social or political matrices.

Featured Artists: Mel Bochner, Becky Brown, Mike Cloud, Charles Gaines, Xylor Jane, Steffani Jemison, Alfred Jensen, Ellen Lesperance, Chris Martin, John O’Connor, Bruce Pearson, Leslie Roberts, Jorinde Voigt, Melvin Way, George Widener

12-14 April
Preview: 11. April 2024
Areal Böhler, Düsseldorf

Galería Pelaires
Booth H01


4 – 7 APRIL, 2024

David Nolan Gallery
Booth A5

Featuring Works By: Richard Artschwager, Chakaia Booker, Ian Hamilton Finlay, Julia Fish, George Grosz, David Hartt, Mel Kendrick, Barry Le Va, Jonathan Meese, Rodrigo Moynihan, Ciprian Muresan, Jim Nutt, Paulo Pasta, Christina Ramberg, Dorothea Rockburne, Eugen Schoenebeck, Vian Sora, Jorinde Voigt, Ray Yoshida

4 – 7 APRIL, 2024
Sicardi | Ayers | Bacino, Houston, Texas

Booth A3

Sicardi | Ayers | Bacino will present a group exhibition showcasing the range of their program, including artists Gustavo Díaz, Rodrigo Facundo, Eleonore Koch, and Jorinde Voigt.

22.MÄRZ.– 21.JULI 2024
Blickwechsel: Jorinde Voigt und die Allegorie der Musik
Schenkung Sammlung Hoffmann
Kupferstich-Kabinett, Studiensaal, Residenzschloss Dresden

Musik und Bildender Kunst wohnt die Kraft inne, den Gefühlen menschlicher Erfahrung Ausdruck zu verleihen und sie mitzuteilen. Doch die Zeichnung von Voigt ist auf den ersten Blick schwer zu entschlüsseln: Abstrakte Beziehungen zwischen ganz unterschiedlichen Komponenten fügen sich zu einer Art Diagramm zusammen, das ebenso monumental wie fragil wirkt. Jorinde Voigt ist in klassischer Musik ausgebildet und lässt dynamische Impulse, Takte von Popsongs, zwei Küssende, Detonationen, einen Temperaturverlauf und einen Zeitstrahl zu einer rätselhaften Partitur werden. Dabei widmet sie sich nicht nur akustischen Signalen, sondern stellt einen ganzen akustischen Wahrnehmungsraum im zweidimensionalen Bildmedium dar. Das Diagramm konstruiert dabei eine ganz eigene Realität. Würde man beispielsweise versuchen, die Notationen der Popsongs abzuspielen, bekäme man ein Rauschen zu hören – der praktische Nutzen als musikalische Partitur ist also begrenzt. Vielmehr geht es um die Wahrnehmung per se: Wie kann Musik auch ohne Notenschrift einen grafischen Ausdruck finden? Wie können Geräusche visuell erfahrbar werden? Wie lassen sich akustische und visuelle Erfahrungen verschmelzen? Die Schenkung Sammlung Hoffmann lässt zeitgenössische Werke mit den Objekten der unterschiedlichen Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in einen Dialog treten, um für die heutigen wie die historischen Exponate neue Betrachtungsweisen und Bedeutungsebenen zu öffnen. Auch bei Carl Gustav Carus blickt man auf eine geheimnisvolle Szene: Ruhig und solitär steht eine Harfe in einer mediterranen Landschaft, nichts deutet auf ein baldiges Konzert hin. Es wird deutlich: Diese Harfe soll nicht gespielt werden, sie ist ein rein symbolisches Element. Beiden Werken ist der Versuch einer Visualisierung von akustischen Phänomenen gemeinsam.


23 MARCH – 11 MAY, 2024
Jorinde Voigt: Shadows & Dyades
Sicardi | Ayers | Bacino, Houston, Texas
Opening: 23 March from 6-8pm

Shadows & Dyades, the first solo exhibition of Sicardi | Ayers | Bacino in the main gallery, features the work of Jorinde Voigt, showing a selection of works on paper, recent metal sculptures, and a new wall mural.

21. MÄRZ – 25. MAI 2024
Reflections on Surface, Galerie Klüser, München
Eröffnung: 21. März 2024 | 18 – 21 Uhr

Das Auge vermag nicht nur zu sehen, sondern auch zu begreifen. Visuell lässt sich Material, seine Struktur und Beschaffenheit abtasten und mit haptischen Erinnerungen zu einem nahezu vollständigen Bild einer Oberfläche zusammenfügen – ohne diese jemals berührt zu haben. Naturgemäß spielt die Wahl des Materials im künstlerischen Prozess eine wesentliche Rolle; sowohl aus ästhetischen oder rein praktischen Gründen, aber auch aufgrund ihres soziokulturellen Stellenwerts. Die Möglichkeiten und Spielarten sind mannigfaltig. ‚Reflections on Surface’ zeigt Werke von 15 Positionen, die Materialität auf unterschiedlichste Weise reflektieren und für sich nutzen. Mit Werken von Donald Baechler, Joseph Beuys, Tony Cragg, Julia Emslander, Ulrich Erben, Jan Fabre, Gregor Hildebrandt, Jannis Kounellis, Olaf Metzel, Matt Mullican, Mimmo Paladino, Julião Sarmento, Ludwig Stalla und Jorinde Voigt.

17. MÄRZ – 1. SEPTEMBER 2024
Die Schrift ist weibich – Bild und Text in der internationalen Kunst, Kunstforum Hermann Stenner, Bielefeld

Mit 21 informellen, konzeptuellen und kalligrafischen Positionen zeitgenössischer Kunst geht die Ausstellung der Faszination internationaler Künstlerinnen für die Schrift in einer von Bildern übersättigten Medienwelt nach.Hauptleihgeberin der Ausstellung ist die WRITTEN ART COLLECTION. Sie widmet sich Formen der Schrift, die historisch von der informellen Malerei im Westen über die zeitgenössische Kalligrafie im Mittleren und Fernen Osten bis zu den zahlreichen Formen heutiger internationaler Konzeptkunst reichen.

6 – 10 MARCH 2024
Galería Pelaires BOOTH | 7C13

featuring Ana Laura Alaéz, Diego Dalas, Rebecca Horn, Gori Mora, Oliver Osborne, Claudia Pena Salinas, Ines Zenha and Jorinde Voigt

15 MÄRZ – 9 JUNI, 2024
im Atelier Liebermann: Jorinde Voigt – Constant Vision, Stiftung Brandenburger Tor im Max Liebermann Haus, Berlin

In der Ausstellungsreihe im Atelier Liebermann widmet sich die Stiftung Brandenburger Tor der Frage nach dem künstlerischen Entstehungsprozess in der Gegenwartskunst. Das Format knüpft gedanklich daran an, dass Max Liebermanns Haus am Pariser Platz ein Atelierhaus und damit ein Ort aktueller Kunstproduktion gewesen ist.

In der Stiftung Brandenburger Tor zeigt Jorinde Voigt erstmals die bislang größte, zusammenhängende Installation ihrer Werkgruppe Betrachtung / Contemplation (2019–2021). Vor nachtblauem Hintergrund werden die an Mobiles erinnernden Objekte aus Messingketten und -drähten im gesamten Ausstellungsbereich des Erdgeschosses präsentiert. Die Komposition der Mobiles basiert auf der Fibonacci-Folge. Die Proportionen dieses mathematischen Systems finden sich in der Pflanzen- und Tierwelt, aber auch im menschlichen Körper und Universum wieder. In Betrachtung / Contemplation werden mit Hilfe dieses Systems ästhetische Formulierungen im Raum zu Fragen der Wahrnehmung und Stabilität für die Besucher*innen erfahrbar gemacht.

Im zweiten Teil der Ausstellung gibt Jorinde Voigt einen Einblick in die Entstehung ihrer Kunst. Grundlegend ist ihre analytisch-konzeptuelle Herangehensweise. Die Künstlerin erarbeitet eine Handlungsanweisung, auf der jede Arbeit basiert. Auch sammelt sie Wahrnehmungsfragmente ihrer Umwelt anhand von Objekten und Fotos. Im Max Liebermann Haus präsentiert sie eine darauf basierende farbige Wandarbeit und weitere Zeichnungen und Skulpturen sowie ergänzende Materialien aus ihrem künstlerischen Schaffensprozess.

24 FEBRUARY – 6 APRIL 2024
P Two One Gallery, Seoul, South Korea

In the exhibition 2.0 featuring Jorinde Voigt and Xiyadie, paper transcends its two-dimensional origin and becomes the silent narrator of tales of delicacy, rebellion, and existence. The title of the show has several meanings: It refers to the exhibition being the first one in P Two One Gallery’s new space called 2.0, to the fact that the exhibition presents two artists, as well as to the binary symbolism of the numbers – 2 representing existence and material and 0 representing absence or the subconscious. The overlap of the artists practices is predominately their use of material but presenting them alongside one another brings out conceptual parallels too, allowing alternate readings of each artist’s work. For both of them, the fragility of each cut or fold becomes a poetic maker of time, capturing moments in the creation of the artwork. Jorinde Voigt and Xiyadie also share an exploration of ecological representation. Voigt’s abstractions featuring tree leaves converse with Xiyadie’s organic masses infused with fauna and flora, with paper at the center of their works becoming a conduit for the interconnectedness of life.

1 to 3 MARCH, 2024

Preview 28 to 29 February, 2024

MAM Mario Mauroner Contemporary Art presents Rashid Al Khalifa, Jan Fabre, Ferro, Kendell Geers, Rebecca Horn, Tatsuo Miyajima, Jaume Pensa and Jorinde Voigt

Madinat Jumeirah, Booth C-16

The 17th edition of Art Dubai will welcome over 120 presentations across Contemporary, Bawwaba, Art Dubai Modern and Art Dubai Digital gallery sections.The fair programme features the flagship 2-day conference, Global Art Forum, new artist commissions, performances, workshops, and a children’s programme.

OPENING: 20 JUN, 2023

Istanbul Museum of Modern Art, Collection
Kılıçali Paşa, Tophane İskele Cd. No:1/1
34433 Beyoğlu/İstanbul
Turkey

 

 

 

15-18 JUN, 2023

 

Art Basel

Messe Basel
Messeplatz 10
4058 Basel
CH

presented by
David Nolan Gallery
Art Fair

(..) The title, Dyade, refers to a theme that has been a constant in Voigt’s work—the duality between humans in philosophy, physics, and nature. The rich gold surfaces of the large, freestanding sculptures reflect light and movement as we rotate around them and witness the endless possible permutations of the forms.(..)

8 JUN – 22 OCT, 2023
OPENING: 8 JUN 2023

 

Haus des Papiers

Haus des Papiers
Seydelstraße 30
10117 Berlin

Embossed and Tossed

Group Show

8 JUN – 22 JUL, 2023

 

Kristin Hjellegjerde Gallery

533 Old York Rd,
London SW18 1TG,
Vereinigtes Königreich

As if ever a wave had reached the shore

Group Show

 

Preview Day: 31 MAY 2023
1 – 4 JUN 2023

 

CI BLOOM

ICEC Rumeli Hall

Lüfti kirdar kongre

ve sergi sarayi

rumeli salonu

presented by DIRIMART

 

25 – 28 MAY, 2023

Cordoaria Nacional
Av. da Índia 1300-598
Lisboa, Portugal

presented by
Galerìa Pelaires
Art Fair

 

 

30 APR – 14 MAY, 2023

 

Hermetika, Berlin

Weserstraße 185, 2nd floor,
12045 Berlin

PRESENT PERFECT PROGRESSIVE

Group Show with: Jorinde Voigt, Frédéric Platéus, Marta Vovk, Anselm Reyle, Ben Edmunds, Nadia Morozewicz, Grit Richter, Michael Sailstorfer, Theresa Volpp, Franziska Reinbothe, Esther Stocker, Johannes Wohnseifer, Monika Grabuschnigg, Mark Jenkins, Vitali Gelwich, Ill-Studio, Karl Hab, Alessandro Belliero, Dennis Buck, Lucila Pacheco Dehne, At Huth, Roberto Cuellar, Ruscha Voormann, Jill Kiddon, Emma Adler, Denis Olga, Eike König.

from 8 MAY 2023


Montblanc-Haus
Hellgrundweg 98,

22525 Hamburg

Inspire Writing

Group Show

25 MAY – 29 JUL 2023
Opening: 25 MAY, 2023, 6-9 pm

 

Galerie Klüser

Georgenstraße 15
80799 München
Deutschland

The Sum

Solo Show

The Sum, die fünfte Einzelausstellung von Jorinde Voigt in der Galerie Klüser, vereint eine neue Serie von Holzskulpturen sowie Arbeiten auf Papier, die die kontinuierliche Auseinandersetzung der Künstlerin mit der Frage, wie innere und äußere Phänomene unsere Wahrnehmung formen, fortsetzen. (..)

20 – 23 APR 2023

 

1807 Ross Ave
Dallas, TX 75201
USA

presented by
Sicardi Ayers Bacino
Art Fair

 

 

 

20 – 23 APR, 2023

 

Brüssel Expo, Halle 5 & 6
Place de la Belgique 1
1020 Brüssel, Belgien

presented by
MAM Mario Mauroner Contemporary Art
Art Fair

29 APR – 29 JUL 2023
Opening: 28 APR, 6-9 pm

 

Klosterfelde Edition, Berlin
Potsdamer Straße 97
10785 Berlin

Trade Area
Solo Show

The exhibition will center around a collection of original studies by Jorinde Voigt, dating from 2005-2010. These drawings, primarily created with ink and pencil on graph paper, will be showcased as a cohesive body of work for the very first time. They form the conceptual foundation of the artist’s practice.
The exhibition will also feature a selection of Jorinde Voigt’s  more recent work, providing a unique opportunity to witness the evolution of the artist’s oeuvre.

1 – 27 APR 2023

 

David Nolan Gallery

24 East 81st Street
New York, NY 10028

Digging

Group Show with: Jorinde Voigt, Ian Hamilton Finlay, David Hartt, Mel Kendrick, Barry le Va, Jonathan Meese, Ciprian Mureş, Paulo Pasta, Dorothea Rockburne, Dieter Roth

(..) Digging: Excavation, breaking or cutting off the surface.
As with the quote from Irish poet Seamus Heaney, a writer digs with their pen, and artists with their tools.
David Nolan Gallery is pleased to present a group show of artists who have exhibited at the gallery over the years (..)

31 MAR – 2 APR 2023

 

Areal Böhler
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf

presented by
MAM Mario Mauroner Contemporary
Art Fair

 

Opening: 25 MAR, 2023


MAM Mario Mauroner Contemporary Art

Residenzplatz 1,
5020 Salzburg, Österreich

An Intimate Distance

Group Show

 

 

25 MAR – 4 JUN 2023
Opening: 25 MAR 2023

 

Galerìa Pelaires
Carrer de Can Verí 3
07001 Palma de Mallorca
Inmerso

Solo Show

 

 

17 MAR – 26 JUL 2023
Opening: 16 MAR, 6 pm 2023


Grieder Contemporary

Lärchentobelstraße 25,
Küsnacht, Schweiz

Dyades & Desire

Solo Show

22 – 26 FEB 2023

IFEMA

Ad. del Partenón, 5

28042

Madrid

presented by Galeria Pelaires

Booth 7C11

22 FEB – 14 MAY 2023
Museum TinguelyPaul Sacher-Anlage 2,
4002 Basel, Schweiz

À bruit secret

Group Show

17 FEB – 25 MAR 2023
Opening reception with the Artist: 17 FEB, 6-8 pm

 

David Nolan Gallery

24 East 81st Street
New York, NY 10028

The Match

Solo Show

4 FEB – 19 MAR 2023
Opening 4 FEB 6 – 10 pm, 5 FEB 11 am – 5 pm

Radon Pavillon, Bad Gastein
Kaiser-Wilhelm-Promenade 10,
5640 Bad Gastein
Österreich

More Than Minimal

Group Show with Jorinde Voigt, Danni Pantel, Henrik Eiben, Michael Laube & Gerwald Rockenschaub

Jorinde Voigt in collaboration with Stefan Goldmann

In Aggregate / Carob, 2023

Contribution: cover images

written and produced by Stefan Goldmann
mastered by Rashad Becker

10 FEB – 15 APR 2023
Opening: 9 FEB, 6 – 9 pm

 

Klosterfelde Edition, Berlin
Potsdamer Straße 97
10785 Berlin

No Hard Feelings

Group Show with Wilhelm Klotzek, Jo Niemeyer, Josefine Reisch, Gerhard Richter, Daniel Spoerri, Rirkrit Tiravanija und Jorinde Voigt

 

28 JAN – 4 MAR 2023
Opening: 27 JAN, 6 – 9 pm

 

carlier | gebauer, Berlin
Markgrafenstraße 67
10969 Berlin

Under the Influence of the Ellipse

Group Show with works by: Michel François, Iman Issa, Julie Mehretu, Paul Pfeiffer, Laure Prouvost, Jessica Rankin, Jorinde Voigt, Emily Wardill

 

 

 

21 JAN – 18 FEB 2023
OPENING: 20 JAN 6-9 pm

frontviews at HAUNT
Kluckstraße 23
10785 Berlin

CHARTA #4: Sound and Order
curated by Jan-Philipp Frühsorge & Stephan Klee

Group Show

17 DEC 2022 – 14 MAY 2023

Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart
Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin
Germany

Broken Music Vol.2
70 Jahre Schallplatten und Soundarbeiten von Künstler*innen

Group Show

1-3 DEC 2022

Miami Beach Convention Center
1901 Convention Center Drive
Miami Beach, FL 33139

presented by
David Nolan Gallery
Art Fair

 

Released soon: Jorinde Voigt ON REALITY – Zeichnung als Operation an der Wirklichkeit
herausgegeben von Studio Jorinde Voigt, Moody Center for the Arts Houston. Texte von Erin Manning und Jorinde Voigt

Permanent exhibition at Centre Pompidou

 

Place Georges-Pompidou
75004 Paris

Jorinde Voigt in collaboration with Stefan Goldmann

Call and Response, 2022

Contribution: cover images

Produced by Stefan Goldmann

16 – 21 NOV 2022

Messeplatz 1
Cologne
Germany

presented by
KÖNIG GALERIE, Berlin GERMANY
Art Fair

 

 

An examination of the Rhythm: Jorinde Voigt, sanayi313, 27.10.2022, Text: Sebla Tanik, Language: English, Photos: Nazli Erdemirel, Amanda Holmes

3 – 6 NOV 2022

Park Avenue Armory
67th Street and Park Avenue
NYC, USA

presented by
David Nolan Gallery, New York
Art Fair

 

27 OKT 2022

 

Haus des Papiers
Seydelstraße 30
10117 Berlin

Waterfalls & Spirit

Group Show

Infinite Rhythm

Catalog on the occasion of the same entitled exhibition at DIRIMART Istanbul, Turkey. Publisher: DIRIMART, Text: Jesi Khadivi, Canan Erbil, Language: English, Turkish, total pages: 96, ISBN: 978-605-5815-58-5.

 

Jorinde Voigt in collaboration with Antonello Manacorda
Beethoven Symphonies 1/2/7 Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda, 2022, Antonello Manacorda, Publisher: SONY Classical, contribution: cover images

9 – 11 SEP 2022

 

Javits Center
429 11th Avenue
New York, NY 10001
presented by
David Nolan Gallery, New York
Art Fair

 

2 – 5 SEP 2022

 

513 Yeongdong-daero,
Gangnam-gu, Seoul
South Korea

presented by
KÖNIG Galerie, Berlin GERMANY
Art Fair

25 – 28 AUG 2022

 

Tunnelfabrikken
Oceanvej
1
2150 Nordhavn, Copenhagen

presented by
KÖNIG Galerie, Berlin GERMANY

Art Fair

16 – 18 SEP 2022

 

KÖNIG GALERIE at
3. Amtsalon Berlin
Kantstraße 79
10627 Berlin
Rhythms & Shadows
Solo Show

WHO’S AFRAID OF BLUE
09.09. – 29.10.2022

Galerie Klüser
Georgenstraße 15
80799 München
Who’s afraid of Blue?
Group Show

6 – 25 SEP 2022
OPENING: 6 SEP 2022, 6 PM

 

Dirimart
Hacıahmet Mahallesi. Irmak Cad. 1-9 Dolapdere
34440 İstanbul
Infinite Rhythm
Solo Show

14 JUL – 20 AUG 2022

 

Sicardi | Ayers | Bacino Gallery
1506 W Alabama St
Houston, TX 77006
USA
Summer Contemporaries
Group Show

OPENING: 9 JUL 2022, 2 PM

9 – 10 JUL 2022
15 – 17 JUL 2022
22 – 24 JUL 2022

 

Kloster Schlehdorf
Kirchstraße 9
82444 Schlehdorf
Care – Ausstellung TRANSFORMATIONEN 22
Group Show

OPENING: 30 JUN 2022, 6 PM

 

Haus des Papiers

Seydelstraße 30

10117 Berlin

Seduce me Paper
Group Show

16 – 19 JUN 2022

 

Messe Basel

Messeplatz 10

4005 Basel

represented by

KÖNIG Galerie, Berlin GERMANY

David Nolan Gallery, New York USA

Art Fair

8 JUL 2022 – 8 JAN 2023

 

Museum Giersch
der Goethe-Universität
Schaumainkai 83 (Museumsufer)
60596 Frankfurt am Main

Ortswechsel

Group Show

10 JUN – 2 SEP 2022
Opening : 9 JUN 2022, 6 PM

 

Grieder Contemporary

Lärchentobelstraße 25

8700 Küsnacht

Female Voices

Group Show

Leuchtende Linien, lichte Gedanken
Art – Das Kunstmagazin, documenta fifteen, Juni 2022, Chefredakteur: Tim Sommer, Text: Ute Thon, Art Director: Heidi Kuenzer, Publisher: Frank Thomsen, total pages: 162

Poesie der Engel aus Berlin
Maison Marie Claire, Mai 2022, Text: So-Young Lee, Fotos: Roman März und Amanda Holmes

20 MAY – 7 NOV 2022

 

Musee d’Art et d’Histoire Paul Eluard

22 Rue Gabriel Péri

93200 Saint-Denis

France

Polyphone. Polyphonies Visuelles et Sonores

Group Show

ALICJA KWADE | JORINDE VOIGT | ANSELM REYLE

Gallery Weekend Berlin

 

30 APR 2022, 12 – 6 pm

1 MAY 2022, 12 – 6 pm

 

There will be a boat shuttle between the studio locations.

 

Jorinde Voigt

jorindevoigt.com

 

Alicja Kwade

alicjakwade.com

 

Anselm Reyle

anselmreyle.com

Artivistinnen

Elle Magazin, Mai 2022, Text: Melanie Kunze, Verleger: Prof. Dr. Hubert Burda, Chefredakteurin: Sabine Nedelchev, Fotos: Lucian Bor, Styling: Astrid Doil, Publishing: Burda Hearst Publishing GmbH, total pages: 170

29 APRIL – 24 JUL 2022

Haus Kunst Mitte
Sitz der Asyl der Kunst Stiftung
Heidestraße 54
10557 Berlin
Starkes Duo
Berliner Kunstprofessorinnen und ihre Meisterschülerinnen
Group Show

1 APR – 22 APR 2022
Opening: 1 APR 2022, 5-9 PM

 

Bark Berlin Gallery

Köthener Straße 28

10963 Berlin

In Memory of Andy Best – A Portrait of Spirits

Group Show

19 MAR – 6 JUN 2022
Opening : 18 MAR 2022, 5 PM

 

Villa Schöningen

Berliner Straße 86

14467 Potsdam

Blanc de Blancs

Group Show

 

Jorinde Voigt in collaboration with Stefan Goldmann

Vector Rituals, 2022

Contribution: cover images

Published by Macro Berlin

 

Video to the Group Show

The poetry of translation

Curated by Judith Waldmann

DEC 2021 – JAN 2022

 

KLOSTERFELDE EDITION @ STUDIO JORINDE VOIGT

by appointment only

The studio exhibition shows a limited edition selection of works in Jorinde Voigt’s studio.
Photos by Roman März
© Klosterfelde Edition & the Artist

Polyphon / Polyphone 

Mehrstimmigkeit in Bild und Ton
Polyphonies visuelles et sonores

Catalog on the occasion of the same entitled exhibition at Kunstsammlung Gera und Museum für Angewandte Kunst, Gera, Germany, Editor: Claudia Tittel, Anne Zeitz, Text: Mathilde Arnoux, Daniele Balit and others, Publisher: Kehrer Verlag, total pages: 288, ISBN: 978-3-96900-055-7

4 FEB – 5 MAR 2022

 

KÖNIG London
259 Old Marylebone Rd
London NW1 5RA, UK 

 

JORINDE VOIGT / ON REALITY
Solo Show

 

Press text [DE]

Press text [EN]

Text.Notation.Performance, Interdisziplinäre Perspektiven, 2021
Editor: Rosa Eidelpes
Publishing: Praesens Verlag
ISBN 978-3-7069-1134-4

28 JAN – 14 MAY 2022

 

Moody Center for the Arts

Rice University
6100 Main Street, MS-480
Houston, TX 77005-1827

Soundwaves: Experimental Strategies in Art + Music

Curated by Alison Weaver

Group Show

FROM 25 NOV 2021

 

Avlskarl Gallery
Bredgade 28
1260 Copenhagen

Schnee fällt hinterm Berge
Snow falls behind the mountains

Curated by Gregor Hildebrandt

Group Show

13 NOV 2021 – 13 FEB 2022

 

Kunst Meran
Lauben 163
39012 Meran, BZ

The poetry of translation

Curated by Judith Waldmann

Group Show

 

2 – 16 NOV 2021 Online-Auktion 

15 NOV 2021 Live-Auktion 

 

Hamburgische Kulturstiftung
Hohe Bleichen 18
20354 Hamburg

Charity Auction

22 OCT – 1 DEC 2021

 

Dirimart

Hacıahmet Mahallesi. Irmak Cad. 1-9 Dolapdere
34440 İstanbul
İstinyePark Izmir

Dirimart presents VIII

Group Show

2 OCT 2021 10:05 AM Radio

 

Deutschlandfunk – Klassik-Pop-et cetera

Die Künstlerin Jorinde Voigt / Adlerperspektive mit Tschaikowsky

Manche ihrer Werke ähneln fein gezeichneten Sternbildern. Andere wirken wie biologische Schautafeln. Ihnen gemein ist eine unbändige Dynamik, die eine Nähe zu Musik offenbart. In Klassik-Pop-et cetera führt Jorinde Voigt durch einen Arbeitstag voller Klänge.

Jorinde Voigt in collaboration with Berliner Philharmoniker Recordings

Die hochwertige Hardcover-Edition enthält neben den Aufnahmen auf zwei CDs sowie einer Blu-ray ein umfangreiches Booklet mit Essays, Einführungen und zahlreichen Fotos.
Gestaltet wurde sie von der Künstlerin Jorinde Voigt.
Die Berliner Philharmoniker und Frank Peter Zimmermann Beethoven · Berg · Bartók

24 – 26 SEPT 2021

 

Messe Basel

Messeplatz 10

4005 Basel

presented by

KÖNIG Galerie, Berlin GERMANY

David Nolan Gallery, New York USA

Art Fair

8 – 11 SEPT 2021 
 

Javits Center

429 11th Avenue

New York, NY 10001

presented by

David Nolan Gallery New York USA

Art Fair

26 – 29 AUG 2021 
 

Tunnelfabrikken
Oceanvej 1
2150 Nordhavn, Copenhagen

presented by
KÖNIG Galerie, Berlin GERMANY

Art Fair

27 – 29 AUG 2021

 

Brandshof
Brandshofer Deich 116
20539 Hamburg

Paper Positions Hamburg – The Show

presented by
KÖNIG Galerie, Berlin GERMANY

Group Show

26 AUG – 2 OCT 2021

 

David Nolan Gallery

24 East 81st Street
New York, NY 10028

Trust and Rain

Solo Show